Skip to main content

Was gibt es bei einem Tischgrill zu beachten?

Den sehr beliebten Tischgrill gibt es in verschiedenen Ausführungen und Arten. Je nach Ihrem persönlichen Geschmack haben Verbraucher die Möglichkeit sich für einen der unterschiedlichen Arten zu entscheiden. Möchten auch Sie eine Tischgrill kaufen, dann lesen Sie welche Modelle es gibt!

Arten eines Tischgrills

Der größte Unterschied der Tischgrills ist der Brennstoff, womit die Hitze für den Vorgang des Grillens hergestellt wird. Es kann mit Gas, Strom oder Holzkohle geheizt werden. Bei der Wahl eines Tischgrills achten Sie neben ihren Vorlieben, auf die Sicherheit und evtl. vorhandene Vorschriften bezüglich der Befeuerungsart. Hier präsentieren wir Ihnen die verschiedenen Tischgrill Modelle.

Lavastein Tischgrill

Den Lavasteingrill gibt es seinerseits in mehreren Ausführungen. Diese Tischgrill-Version kann mit Gas oder mit Strom betrieben werden. Jede der beiden Ausführungen hat Vor- und Nachteile. Der Eine zieht den Lavastein Partygrill mit Gas vor, der Andere bevorzugt den elektrischen Lavasteingrill. Der allergrößte Unterschied zu einem herkömmlichen Grill ist hier, das Grillgut liegt beim Lavasteingrill direkt auf dem Lavagrillstein.

Tischgrill mit Holzkohle

Die Grillweise mit Holzkohle ist die populärste Art zu grillen und das geschieht mit dem Holzkohlegrill. Diese Grills gibt es auch als Tischgrill. Wer nur einen Balkon oder eine kleinere Terrasse hat, greift gerne zu einem Tischgrill mit Holzkohle. Er ist deutlich kleiner als der bekannte große Grill. Diese Art findet beinahe überall Platz und ist sehr gut zu verstauen.
Sie müssen also nicht auf das Aroma des Holzkohle-Grills verzichten. Der Holzkohle Tischgrill kann der Rauchentwicklung wegen nicht in einem geschlossenen Raum betrieben werden. Die Verwendung von Grills mit Holzkohle ist in Mehrfamilienhäusern meist untersagt!

Partygrill mit Gas

Sehr beliebt für die Nutzung auf der Terrasse bzw. Balkon sind Partygrills mit Gas. Vorteil dieses Tischgrills ist, die gleichmäßige Hitzeentwicklung. Es ist kein Stromanschluss notwendig. Die Handhabung des Tischgrills ist mit Gas ist sehr einfach. Nachteil ist, dass die Gasflasche unhandlich ist. Trotzdem ist der Gasgrill die Alternative zum Grill mit Kohle. Er kann auf fast jedem Balkon bzw. der Terrasse genutzt werden.

Barbecue Grill mit Standbein

Der Tischgrill mit einem Standbein ist meist größer als es Tischgrills normalerweise sind und kann neben dem Tisch platziert werden. Von Vorteil ist, dass auf dem Tisch mehr Platz ist. Der Grill kann trotz allem vom Tisch direkt bedient werden und auch mehr Grillgut finde darauf auch Platz. Diese Grill-Modelle gibt es mit Rost oder einer Platte.

Der teflonbeschichteter Partygrill

Der herkömmliche Tischgrill findet auf jedem Tisch Platz. Häufig ist er mit einer antihaftbeschichten Platte ausgestattet. Die Beschichtung ist aus Teflon. Diese verhindert das Anbrennen von Grillgut und Fett oder Flüssigkeit tropft nicht auf die Heizspiralen. Das Fett sammelt sich hierbei über eine Rinne und kann ablaufen. In der Regel ist diese Geräte Elektrogrills. Sie werden auch Raclettegrill genannt.

Im folgenden die Vor- und Nachteile eines Tischgrills zusammengefasst:

Vorteile

  • flexible Verwendung
  • weniger Rauchentwicklung
  • leicht zu verstauen

Nachteile

  • Wenig Platz für das Grillgut


Ähnliche Beiträge