Skip to main content

Einbaugefrierschrank - Vergleich & Ratgeber 2019

Das Wichtigste in Kürze zum Einbaugefrierschrank

Während früher Gefrierschränke noch eine besondere Errungenschaft waren, dürfen sie heute in keiner Einbauküche mehr fehlen. Gefrierschränke bietet der Markt zur Genüge. Entweder als freistehendes Gerät oder als Einbaugefrierschrank. Das Sortiment ist mittlerweile riesig – von mannshohen Gefrierschränken in Retro-Optik bis Einbaugefrierschränke in Tischhöhe.Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen möchten, sollten Sie unbedingt ein Auge auf den Stromverbrauch werfen. Denn dieses Gerät ist Tag und Nacht in Betrieb und das 365 Tage im Jahr. Da könnte bei einem zu hohen Stromverbrauch die Stromrechnung schnell in die Höhe schießen.Damit dies nicht passiert, ist es hilfreich vor dem Erwerb den Einbaugefrierschrank Vergleich zur Rate zu ziehen. Der Einbaugefrierschrank Vergleich stellt dar, welche Modelle und Hersteller die Besten sind.

BOSCH Einbau-Gefrierschrank GIV11AF30 AEG ABB66011AS Einbau-Gefrierschrank / 600 mm / 47 L / Temperaturalarm / Schlepptür AEG ABB68811LS Einbau-Gefrierschrank / 98 Liter Gefrierfach mit Glasablagen / sparsamer Tiefkühlschrank mit LowFrost und Frostmatik-Technik / A+ (200 kWh/Jahr) / Einbau-Höhe: 88 cm / weiß Bosch GID18A30 Serie 4 Gefrierschrank / A++ / 87,4 cm Höhe / 151 kWh/Jahr / 94 L Kühlteil / 94 L Gefrierteil / Schlepptür-Technik Bosch GIV21AF30 Serie 6 Einbau-Gefrierschrank Flachscharnier/A++/87.4 cm/157 kWh/Jahr/97 L Gefrierteil/Super Gefrieren Bomann GB 388 Gefrierbox / A++ / 51 cm Höhe / 117 kWh/Jahr / 30 Liter Gefrierteil / Kühlmittel R600a / weiß AEG ABB68821LS Einbau-Gefrierschrank / 880 mm / 98 L / LowFrost - weniger Eisbildung / Schlepptür
Modell BOSCH Einbau-Gefrierschrank GIV11AF30AEG ABB66011AS Einbau-Gefrierschrank / 600 mm / 47 L / Temperaturalarm / SchlepptürAEG ABB68811LS Einbau-Gefrierschrank / 98 Liter Gefrierfach mit Glasablagen / sparsamer Tiefkühlschrank mit LowFrost und Frostmatik-Technik / A+ (200 kWh/Jahr) / Einbau-Höhe: 88 cm / weißBosch GID18A30 Serie 4 Gefrierschrank / A++ / 87,4 cm Höhe / 151 kWh/Jahr / 94 L Kühlteil / 94 L Gefrierteil / Schlepptür-TechnikBosch GIV21AF30 Serie 6 Einbau-Gefrierschrank Flachscharnier/A++/87.4 cm/157 kWh/Jahr/97 L Gefrierteil/Super GefrierenBomann GB 388 Gefrierbox / A++ / 51 cm Höhe / 117 kWh/Jahr / 30 Liter Gefrierteil / Kühlmittel R600a / weißAEG ABB68821LS Einbau-Gefrierschrank / 880 mm / 98 L / LowFrost – weniger Eisbildung / Schlepptür
Bewertung - - - - - - -
Anbieter

444,94 €

339,71 €

403,61 €

416,00 €

453,00 €

108,98 €

401,61 €

Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot

Zufrieden mit diesem Vergleich? Dann teile diese Seite mit deinen Freunden:

Einbaugefrierschrank-Ratgeber: So wählst Du das richtige Produkt

Worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen möchten?

Stromverbrauch

Der Stromverbrauch ist ein ganz brisantes Thema, da die Strompreise stetig steigen. Und was man als Verbraucher am wenigsten benötigt, ist ein Ungetüm, welches die Stromrechnung in den Himmel steigen lässt. Deshalb ist dies ein echtes K.O.-Kriterium.

Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank schon seit vielen Jahren besitzen, lohnt es sich in jedem Fall über einen Neukauf nachzudenken, je nachdem wie hoch der Stromverbrauch ist.

Die richtige Größe finden

Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen möchten, sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken darüber machen, für welche Zwecke Sie ihn nutzen möchten:

  1. Sollen lediglich kleine Portionen wie beispielsweise mal ein Eis oder Reste vom Mittagessen darin gelagert werden?
  2. Oder wollen Sie Mahlzeiten, die die komplette Familie die ganze Woche versorgen sollen, darin einfrieren?

Der Einbaugefrierschrank Vergleich zeigt, dass kleinere Einbaugefrierschränke manchmal mehr wert sind als große, geräumige Einbaugefrierschränke.

  • Denn bei einem großen Einbaugefrierschrank neigt man erfahrungsgemäß dazu, Lebensmittel einzufrieren, sie aber nicht aufzubrauchen, da man genügend Platz hat.
  • Dieser Aspekt entfällt bei einem kleinen Einbaugefrierschrank.

Diverse Extras

Überdies sollte man sich darüber Gedanken machen, ob man diverse Extras benötigt, die selbstverständlich den Preis in die Höhe treiben. Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen, sollten Sie sich im Vorfeld darüber informieren, ob er diverse Extras hat, auf die Sie verzichten können.

Denn mittlerweile sind einige Gefrierschränke mit einer Warnfunktion ausgestattet. Diese tritt in Kraft, sobald die Temperatur rapide abfällt. Allerdings ist fraglich, ob der Einbaugefrierschrank gegen ein höheres Entgelt derartige Extras enthalten muss.

Hersteller und Marken

Bosch Einbaugefrierschrank

Der Einbaugefrierschrank Vergleich hat gezeigt, dass Bosch einer der Marktführer im Bereich Einbaugefrierschränke ist. Die Einbaugefrierschränke haben überdurchschnittlich gut abgeschnitten und das nicht umsonst.

Denn dieser Hersteller bietet Gefrierschränke für jedermann. Ob günstig oder teuer, groß oder klein, mit oder ohne Extras, Bosch hat alle Einbaugefrierschränke, die das Herz begehren.

Der Vorteil hierbei ist, dass der Einbaugefrierschrank nach Einbau direkt genutzt werden kann. Denn sobald man am Thermostat die richtige Temperatur eingestellt hat, beginnt der Gefriervorgang.

Gorenje Einbaugefrierschrank

Der wohl nicht extrem populäre slowenische Hersteller Gorenje hat es ebenfalls beim Einbaugefrierschrank Vergleich nahezu an die Spitze gebracht. Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen möchten, lohnt es sich immer, ausländische und nicht sonderlich bekannte Hersteller unter die Lupe zu nehmen. Denn diese bieten den Einbaugefrierschrank oftmals zu einem günstigeren Preis, aber mit einer äußerst guten Qualität an.

Ein Vorteil der Marke Gorenje liegt darin, dass bei den meisten Gefrierschränken eine FastFreeze-Funktion vorhanden sind. Diese sorgt dafür, dass der Gefrierschrank sofort in Betrieb genommen werden kann. Der Geräuschpegel ist außerdem sehr niedrig, sodass der Einbaugefrierschrank kaum hörbar ist.

Beko Einbaugefrierschrank

Im Einbaugefrierschrank Vergleich hat es der Hersteller Beko lediglich auf die hinteren Plätze geschafft. Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen möchten, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie um die Marke Beko nicht besser einen großen Bogen machen. Die Gefrierschränke sind in kleinen und großen Größen erhältlich, sodass grundsätzlich für jeden Kunden im Sortiment etwas dabei sein sollte.

  • Allerdings ist die Verarbeitung nicht sonderlich gut und das Material wirkt instabil.
  • Ein weiterer Nachteil ist, dass der Einbaugefrierschrank viel zu laut ist.
  • Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen mit dem Hintergrund, dass er im Keller seinen Platz findet, ist die Lautstärke weniger problematisch.
  • Ein Vorteil dieser Gefrierschränke ist, dass er auf Grund reduzierter Eisbildung seltener abgetaut werden muss.

Produkt- und Verwendungsarten

Der Einbaugefrierschrank Vergleich hat gezeigt, dass ein guter Einbaugefrierschrank nicht grundsätzlich immer teuer sein muss.

Es empfiehlt sich in jedem Fall, dass man den Gefrierschrank des öfteren abtaut, sobald er leichte Spuren von Vereisung aufweist. Denn dies kann Strom sparen.

Wenn Sie einen Einbaugefrierschrank kaufen möchten, sollten Sie sich verschiedene Modelle ansehen und gut überlegen, was Sie darin lagern wollen.

  • Denn soll der Gefrierschrank lediglich dazu dienen, um gelegentlich Tiefkühlkost zu lagern, genügt ein Einbaugefrierschrank mit einem kleineren Fassungsvermögen. Dieser nimmt weniger Platz weg und verbraucht weniger Strom.
  • Wenn der Einbaugefrierschrank im Keller oder der Abstellkammer und nicht in der Küche aufgestellt wird, müssen Sie auf den Lautstärkepegel keine Rücksicht nehmen. Hierbei lässt sich ebenfalls Geld sparen, laut Einbaugefrierschrank Vergleich.
  • Denn ein geringerer Geräuschpegel treibt den Preis selbstverständlich in die Höhe.

Wenn Sie Ihren Einbau-Gefrierschrank selbst einbauen und anschließen möchten, erklärt Ihnen das obige Video in circa 15 Minuten, was Sie dabei berücksichtigen sollten. Hierbei wird auf verschiedene Modelle wie Unterbaugefrierschränke detailliert eingegangen.

Fazit

Nach dem Einbaugefrierschrank Vergleich kann man sagen, dass man nicht immer den teuersten Hersteller wählen muss, um einen qualitativ hochwertigen Gefrierschrank zu erhalten. Einen Einbaugefrierschrank kaufen bedeutet, eine längerfristige Anschaffung zu tätigen, weshalb man einige Faktoren wie beispielsweise Fassungsvermögen, Geräuschpegel sowie Stromverbrauch beachten sollte.