Skip to main content

Babyschuhe – Schutz und Sicherheit zugleich

Bereits für die allerkleinsten gibt es niedliche Babyschuhe, die das Outfit ergänzen. Jetzt ist es bei Babys und Kleinkindern aber besonders wichtig, dass diese gut passen und einige Besonderheiten erfüllen. Denn sonst drohen Schäden in der Wachstumsphase. Gerade zum Laufen lernen sind gute Lauflernschuhe wichtig, die auch zu Babyschuhen gehören. Warm, weich, passgenau und hochwertig – Babyschuhe müssen viele Anforderungen erfüllen und sind am besten sorgfältig auszuwählen.

Der Einsatz von Babyschuhen

Kalte Füße vermeiden, den Fuß vor dem Boden, dem Luftzug und der allgemeinen Kälte im Raum schützen, sind nur einige Gründe für Babyschuhe. Jetzt gilt es vor dem Kauf zu unterscheiden, für welchen Zweck und vor allem in welchem Alter die Schuhe zum Einsatz kommen. Baby Hausschuhe und Krabbelschuhe bestehen schlicht aus weichen, ausreichend warmen Materialien. Ein wenig gepolstert sollten sie ebenfalls sein, damit die Zehen auch geschützt sind. Hier gibt es feste Schuhe und eine große Auswahl an Stoffschuhen aus verschiedenen Materialien.

Darüber hinaus sind aber auch noch Lauflernschuhe erhältlich. Dabei handelt es sich nicht um normale Babyschuhe, sodass diese wirklich nur in der Phase des ersten Laufens Sinn machen. Der Grund für Lauflernschuhe ist dabei, dass diese die Abrollbewegung des Fußes besser unterstützen. Daher müssen sie schon anders geformt sein, als es bei Baby Hausschuhen der Fall ist. Es gilt also vor dem Kauf immer zu überlegen, um welche Art der Babyschuhe es sich handeln soll und welche benötigt werden.

Welches Modell ist für wen geeignet?

Weiche Stoffschuhe machen schon in den ersten Wochen, spätestens aber beim Krabbeln Sinn. Dabei kommen vor allem Baby Hausschuhe oder Krabbelschuhe zum Einsatz. Sehr wichtig sind aber Babyschuhe ab dem Moment, an dem das Kind die ersten Schritte unternimmt. Dabei besteht dann die Möglichkeit, klassische und passgenaue Babyschuhe zu nutzen. Spezielle Lauflernschuhe können, müssen aber nicht, genutzt werden. Diese sind in jedem Fall nicht wasserfest und helfen beispielsweise Kindern, die nicht ganz gerade laufen oder die Bewegung nicht richtig vornehmen. Grundsätzlich erleichtern Lauflernschuhe die Abrollbewegung des Fußes etwas. Sonst ist es vor allem wichtig, dass die Schuhe genau passen und aus einem hochwertigen Material bestehen.

Bestseller Nr. 1
Juicy Bumbles - Weicher Leder Lauflernschuhe Krabbelschuhe Babyhausschuhe mit Wildledersohlen. Junge Mädchen Kleinkind- Gr. 12-18 Monate (Größe 22/23)- Wal
809 Bewertungen
Juicy Bumbles - Weicher Leder Lauflernschuhe Krabbelschuhe Babyhausschuhe mit Wildledersohlen. Junge Mädchen Kleinkind- Gr. 12-18 Monate (Größe 22/23)- Wal
  • Schöne weiche Leder Baby Schuhe. Diese Baby-Schuhe von Petit Marin bestehen aus wunderschönem,...
  • Nie mehr verlorene Socken oder Schuhe: Der Petit Marin Baby-Schuh bietet ein elastisches Bündchen...
  • Von Kinderärzten empfohlen: Unsere weichen Leder Baby Schuhe werden von Kinderärzten empfohlen,...

Welche Marke ist die beste?

Es gibt eigentlich vier Marken, die sich im gesamten Bereich der Babyschuhe wirklich hervorgehoben haben. Einige davon sind auch bei Schuhen für die Großen bekannt und haben nicht nur Baby- und Kinderschuhe im Angebot. Die Marken Anna & Paul, Pololo, Geox und Elefanten sind dabei die besten Optionen. Alle Marken bieten dabei atmungsaktive und hochwertige Schuhe an und haben Lauflernschuhe im Sortiment. Geox mit seinen atmenden Schuhen sowie Anna & Paul sowie Pololo bieten Schuhe aus natürlichen Materialien ohne Schadstoffe an. Keine der Marken ist als besonders günstig anzusehen, da die Schuhe entsprechend aufwendig verarbeitet sind. Dabei ist auch wichtig, dass es nur wenige Unterschiede zwischen diesen Marken gibt. Klassische Hersteller von Schuhen oder Sportschuhen bieten hingegen nicht unbedingt solche an, die für Babys wirklich geeignet sind.

Wo kann man Babyschuhe kaufen?

Babyschuhe sind bei vielen Anbietern erhältlich. Die Markenmodelle gibt es bei den Herstellern sowohl in den Geschäften vor Ort als auch per Bestellung auf der Webseite. Schuhgeschäfte bieten Babyschuhe in allen Varianten ebenfalls an. Die wohl größte Auswahl an Farben, Größen und Modellen ist aber im Internet wie bei Amazon zu finden. Dort sind Klassiker genau wie spezielle Schuhe für die ersten Schritte oder zum Krabbeln erhältlich.

Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Modelle?

Die praktischen Schuhe von Geox mit ihren Klettverschlüssen sind einfach anzuziehen und robust. Leder und viele Größen sorgen dafür, dass die Schuhe gut passen und richtig sitzen.

Von Anna & Paul gibt es die Lauflernschuhe Jogger, die als erste Schuhe für die ersten Schritte gelten. Diese bestehen aus pflanzlichen Materialien, die frei von schädlichen Stoffen sind. Zahlreiche niedliche Motive machen die Schuhe zum Hingucker, die auch Kindern sehr gut gefallen.

Pololo bietet ebenfalls Lauflernschuhe an und achtet auch da auf die Materialien bei den Babyschuhen. Das Angebot an bequemen Haus- und Krabbelschuhen ist sehr groß und gefällt Jungen und Mädchen.

Auch Elefanten hat sich auf niedliche Designs spezialisiert, die Kindern sehr gut gefallen. Der klassische Elefant ziert alle Schuhe, die aber auch weich und frei von Schadstoffen sind.

Alle Schuhe sind im Verhältnis teuer und können oft nicht so lange getragen werden, da die Kinder schließlich sehr schnell herauswachsen. Günstige Optionen sind daher bei den wirklich guten und bekannten Marken nicht vorhanden. Dafür stimmt die Qualität.

Marke Vorteile Nachteile
Geox

– Bestehen aus hochwertigen Materialien wie Leder

– Mit praktischen Klettverschlüssen

– Viele Größen zur Auswahl

– Sind im Vergleich recht teuer

– Praktisch aber optisch nicht so ansprechend

Anna & Paul

– Schadstofffrei und aus hochwertigen Materialien

– Umfangreiches Sortiment für jeden Bedarf

– Niedliche französische Designs

– Teilweise sehr teure Schuhe
Pololo

– Hochwertige Materialien

– Gute Passform

– im Bereich Haus- und Krabbelschuhe gut aufgestellt

– Wenig Auswahl bei Lauflernschuhen

– Ebenfalls kostspielig

Elefanten

– Gut verarbeitet und besonders weich

– Niedliche Optik mit dem klassischen Elefanten

-Typische Modelle für Jungen und Mädchen

– Ebenfalls nicht so günstig

– Färben teilweise ab

Was muss man beim Kauf beachten?

Die Babyschuhe müssen genau passen und dürfen die Füße nicht einengen. Sonst werden sie als sehr unbequem gefunden und es gibt ganz sicher Probleme. Darüber hinaus müssen die Schuhe weich sein und vor allem in der kalten Jahreszeit auch warm genug sein. Kalte Füße empfinden schließlich nicht nur die großen als sehr unangenehm. Darüber hinaus gibt es aber noch eine Reihe von weiteren Kriterien, die besser beim Kauf zu beachten sind. Frei von Schadstoffen zu sein ist daher ein besonders wichtiges Merkmal für Babyschuhe. Gute Materialien sind für Kinder, die bereits laufen, unter anderem Nappa- und Rinderleder und bei eisigen Temperaturen Modelle mit Lammfell. Immer wichtig ist, dass die Schuhe atmungsaktiv sind, da es sonst schnell zu kalten Füßen und zu Druckstellen kommt. Natürliche und möglichst nicht chemische Materialien spielen daher eine große Rolle. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Sohle. Diese sollte im besten Fall rutschfest sein, damit Stürze oder ein Ausrutschen so weit wie möglich minimiert werden.

Durch die vielen Aspekte kann es am Anfang Sinn machen, einen erfahrenen Berater hinzuzuziehen oder dem Kinderarzt die Schuhe und das Laufen darin vorzustellen. Schwachstellen oder eine falsche Haltung werden so schneller erkannt und können auf diese Weise auch frühzeitig korrigiert werden.

Am Ende kommt es bei der Auswahl der Babyschuhe darauf an, auf möglichst hochwertige Modelle aus natürlichen Materialien zu setzen. Die Passform ist bei allen Kinderschuhen und gerade bei den Schuhen für die Kleinsten entscheidend. Frühzeitig mit Schuhen zu beginnen ist sinnvoll und es kommt in den starken Phasen des Wachstums ganz klar vor, dass Babyschuhe nur einige Wochen lang halten. Trotzdem eignet sich ein Kauf von billigen oder minderwertigen Produkten hier ganz und gar nicht. Denn gerade Fehlstellungen der Füße können frühzeitig erkannt und behoben werden, wenn die richtigen Schuhe und ärztliche Beobachtung vorhanden sind. Die Schuhe können gebraucht oder neu gekauft werden – sollten jedoch immer perfekt passen und dabei atmungsaktiv sein.

 



Ähnliche Beiträge