Skip to main content

Den richtigen Spaten für die Gartenarbeit finden

Ein guter Spaten für den eigenen Garten ist Gold wert, muss er doch viele Aufgaben erfüllen. Egal ob Pflanzen um- oder eingepflanzt werden, Löcher ausgehoben oder nur der Boden gelockert werden muss, der Spaten muss häufig Schwerstarbeit leisten. Zudem ist nicht jeder Spaten für jeden Gartenliebhaber gleichermaßen geeignet. In diesem Artikel klären wir, welcher Spaten für den geeignet ist und worauf man beim Spaten Kauf achten sollte.

Was ist ein Spaten?

Der Spaten ist ein Werkzeug, welches aus einem Spatenblatt aus Metall und einem Stiel aus Holz oder (selten) aus Kunststoff besteht. Das hört sich auf den ersten Blick natürlich sehr simpel an, aber zwischen guten und schlechten Spaten liegen Welten, was jeder Gartenbesitzer, der bereits mehrere Spaten ausprobiert hat, wohl bestätigen wird.

Alleine in Europa gibt es Dutzende Spaten Hersteller, die je nach Region, verschiedene Modelle im Sortiment haben. Während es früher so war, dass die Spaten Hersteller immer für die Bodenbeschaffenheit ihrer eigenen Region produziert haben, ist es heute durch die Transportmöglichkeiten und das Internet so, dass man praktisch alle Spaten überall erhalten kann.

Der häufigste Spaten ist der normale Gärtnerspaten bzw. Gartenspaten, den es mit unterschiedlichen Blättern und Stielen gibt.

Neben dem Gartenspaten gibt es Sonderformen, wie z.B. den Wurzelspaten mit einem besonders schlanken und spitzen Spatenblatt oder den Klappspaten, der sich zusammenklappen lässt und für Outdoor- und Camping Aktivitäten geeignet ist. Zudem gibt es sehr kurze Handspaten (Handschaufeln) und Mini Spaten mit rund 70 cm Stiel-Länge.

- 23%Bestseller Nr. 1
GARDENA CS-Kleingeräte
62 Bewertungen

Welche Merkmale hat ein guter Spaten?

Das Spatenblatt

Das wichtigste am Spaten ist sicher das Spatenblatt. Dieses muss für die heimische Erde geeignet sein und, abhängig von der Härte des Bodens, entsprechend spitz sein.

Unser Tipp: mit einem schmalen Spatenblatt lassen sich Wurzeln leichter durchstechen, daher gilt beim Spaten nicht unbedingt, je größer umso besser.

Optimal sind zwei Auftrittkanten (je eine links und rechts vom Stiel), auf die der Gärtner mit kräftigen Fußtritt den Spaten in die Erde drücken kann.

Das Spatenblatt ist entsprechend hart und stabil. Verwendet werden häufig Edelstähle oder Kohlenstoffstähle. Besonders gut und hochwertig sind handgeschmiedete Spatenblätter.

Der Spatenstiel

Der Stiel ist optimal auf den Nutzer des Spatens ausgerichtet. Dies betrifft nicht nur die Länge des Stiels, die man vor Erwerb einmalig bestimmen sollte, sondern auch den Griff.

Der Stiel sollte Robust und zugleich leicht sein. Bewährt haben sich seit Jahren Stiele aus Holz, denn hochwertige Stiele aus Stahl sind schwer. Mittlerweile gibt es jedoch auch Stiele aus Kunststoff, die häufig mit Glasfaser verstärkt sind. Bei Kunststoff sollte man immer beachten, dass dieser im Laufe der Jahre aushärtet und irgendwann ein neuer Stiel nötig wird (meist schneller, als bei hochwertigem Holz).

Spaten-Griffe

Etabliert haben sich zwei verschiedene Griffformen und ein Spatenstiel gänzlich ohne Griff, bzw. nur mit einem Knubbel am Ende des Stiels. Der Spaten ohne Griff (bzw. mit Knubbel) ist inzwischen eher selten, da er schlecht zu greifen ist. Wir können diesen auch nicht empfehlen und raten von einem Kauf ab.

Der T-Griff ist, ebenso wie der D-Griff, eine gängige Variante. Der D-Griff stammt ursprünglich aus dem englischen Raum, erfreut sich aber inzwischen auch bei uns einer immer größeren Beliebtheit, da mit ihm vor allem langes, ermüdendes Arbeiten etwas besser von der Hand geht. Der T-Griff benötigt insgesamt etwas weniger Material, was den Spaten minimal leichter macht.

Beim Spatengriff gilt es am besten, einmal bei Freunden oder Verwandten zuzugreifen und nach Möglichkeit die Spaten auszuprobieren. Entscheiden sollte man sich dann danach, welcher Spatengriff einem besser in der Hand liegt.

Die Befestigung zwischen Stiel und Spaten

Auch wenn es sich banal anhört, so ist die Verbindung zwischen Spaten und Stiel doch von entscheidender Bedeutung. Eine schlechte Verbindung führt im besten Falle nur zu einem wackeligen Spatenblatt, im schlechtesten Falle fällt das Blatt jedoch vom Spatenstiel ab und man muss es umständlich neu in einer Werkstatt mit Nieten einstielen (Fachbegriff, um Spaten und Stiel miteinander zu verbinden).

Die richtige Länge des Stiels

Es leuchtet sicherlich ein, dass ein großer Spaten für kleine Leute nicht geeignet ist und umgekehrt ein kleiner Spaten auch für große Leute anstrengend ist. Während ein zu großer Spaten nur umständlich ist, so sind gerade bei einem zu kleinen Spaten Rückenschmerzen vorprogrammiert, da man ständig krumm und nach vorne gebeugt stehen muss.

Die richtige Länge eines Spatens findet man am besten heraus, indem man die Arme seitlich herab baumeln lässt und dann den Unterarm im Ellenbogengelenk nach vorne knickt. Die Hand sollte nun so auf dem Spaten aufliegen, dass der Unterarm waagerecht ist.

Worauf beim Kauf eines Spatens also achten?

Für den Kauf eines Spatens gibt es einige Empfehlungen, die wir hier zusammenfassen wollen. Hochwertige Materialien sind ein Muss, wenn Sie an Ihrem neuen Spaten nicht nur ein paar Jahre, sondern ein ganzes Leben lang, Freude haben wollen. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie den Spaten regelmäßig nutzen.

Zunächst sollte man sich über die Bodenbeschaffenheit des eigenen Gartens im Klaren sein. Während bei einem lockeren Boden auch breite und großflächige Spaten geeignet sind, sollte bei harten Böden ein schmaler, spitz zulaufender Spaten gewählt werden.

Anschließend sollte man die Grifflänge messen. Lassen Sie Ihren Arm waagerecht neben dem Körper baumeln und halten Sie den Unterarm waagerecht nach vorne. Ihre Handfläche ist ausgestreckt und zeigt die Höhe an, die der Spaten mit Blatt und Griff insgesamt haben sollte.

Um einen hochwertigen Spaten zu finden, sollten Sie nach Markenherstellern Ausschau halten. Idel, Fiskars, Gardena, sowie auch Spear und Jackson sind unter anderem (nicht ausschließlich) bekannte Marken, die erstklassige Spaten fertigen. Wenn Sie die nötige Länge ermittelt haben, können Sie durchaus im Internet, z.B. bei Amazon, bestellen. Hier sind Spaten und anderes Gartenwerkzeug häufig günstiger, als im Fachhandel und die Auswahl ist praktisch immer deutlich größer.

Fazit

Auch wenn ein Gärtnerspaten auf den ersten Blick ein banales Gartenwerkzeug ist, so gibt es doch immense Unterschiede. Prüfen Sie genau, welchen Boden Sie haben und welche Länge des Stiels Sie benötigen. Mit unserem Ratgeber sollte es Ihnen gelingen, den passenden Spaten zu finden, an dem Sie ein Leben lang Freude haben werden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 GARDENA CS-Kleingeräte GARDENA CS-Kleingeräte 62 Bewertungen 7,69 EUR ab 5,95 EUR
2 Fiskars Gärtnerspaten Fiskars Gärtnerspaten 1.062 Bewertungen 29,90 EUR ab 24,10 EUR
3 Fiskars Gärtnerspaten für weiche, steinarme Böden, Rund, Länge 117 cm, Hochwertiges Stahl-Blatt/Kunststoff-Stiel, Schwarz/Orange, Solid Fiskars Gärtnerspaten für weiche, steinarme Böden, Rund, Länge 117 cm, Hochwertiges... 117 Bewertungen 26,72 EUR ab 19,31 EUR
4 KG FISKARS 131403 RUND SOLID + FISKARS 131413 SPITZ SOLID GÄRTNERSPATEN Set KG FISKARS 131403 RUND SOLID + FISKARS 131413 SPITZ SOLID GÄRTNERSPATEN Set 5 Bewertungen 42,95 EUR
5 Parent Title Parent Title 251 Bewertungen ab 28,52 EUR



Ähnliche Beiträge