Skip to main content

6 effektive Tricks, um einen verstopften Abfluss schnell zu reinigen

Zuerst riecht es unangenehm aus dem Abfluss, kurze Zeit später geht dann gar nichts mehr. Das Wasser fließt nicht mehr ab. Nun ist schnelle Hilfe nötig. Kann man den Abfluss nicht selbst reinigen, ohne dass gleich ein Profi anrücken muss? Hier ein paar Tipps, wie das Problem selbst gelöst werden kann.

1. Abfluss mit Natron und Essig reinigen

Bei leichten Verschmutzungen der Abflüsse in Küche oder Bad sind meistens Kalk- oder Fettablagerungen die Ursache. Hierfür ist eine Kombination aus Backpulver und Essig ein günstiges Hilfsmittel.

Dazu werden vier Esslöffel Backpulver in den verschmutzten Abfluss gestreut. Daraufhin wird eine halbe Tasse Essig in den Ausfluss gegossen. Es wird nun ein sprudelndes Geräusch hörbar. Das ist die Reaktion des Natron mit der Säure. Dadurch werden Partikel gelöst und freigesetzt. Nach kurzer Zeit wird das Zischen aufhören. Nun einfach mit warmen Wasser nachspülen. Der Schmutz sollte damit abfließen und der Abfluss wieder frei sein.

2. Verstopften Abfluss mit der Saugglocke säubern

Häufig setzen sich Haare, Essensreste oder Schlick im oberen Teil von Abflussrohren fest. Diese Reste gilt es aufzulockern, sodass sie abfließen können. Die Saugglocke ist hierfür ein geeignetes Werkzeug.
Bevor der Pömpel angesetzt wird, sollte warmes Wasser in die Spüle gelassen werden. Falls ein Überlauf im Becken vorhanden ist, sollte dieser vorsichtshalber mit einem feuchten Tuch abgedeckt werden. Die Saugglocke aus Gummi wird mittig auf den Abfluss gesetzt, sodass dieser abgedichtet ist. Nun wird Wasser in das Becken gefüllt, bis der Gummiaufsatz komplett bedeckt ist. Dadurch entsteht ein Unterdruck. Anschließend wird an dem Holzgriff einige Male schnell gezogen und gedrückt. Das Pumpen erzeugt einen Sog im Ablauf und kann solange wiederholt werden bis sich der Schmutz gelöst hat und das Wasser wieder abläuft.

3. Rohre mit Kabelbinder befreien

Wenn kein passendes Werkzeug vorhanden ist, kann man sich einfach selbst einen geeigneten Rohrreiniger basteln. Falls ein Kabelbinder zur Hand ist, kann dieser zu einem nützlichen Werkzeug umfunktioniert werden.

Dazu wird der Kabelbinder seitlich in drei Millimeter Abständen schräg eingeschnitten. Die entstandenen Einschnitte können nach außen gebogen werden. Der Kabelbinder ähnelt nun einem Tannenbaum. Mit kreisenden Bewegungen wird der selbst gebastelte Rohrreiniger in den Abfluss geführt. Haare und andere Verschmutzungen können dadurch aufgefangen und aus dem Abfluss entfernt werden.

4. Eine Plastikflasche wird umfunktioniert

Wenn abgeschätzt werden kann, dass die Verschmutzung im Rohr nicht hartnäckig ist, kann auch der Trick mit einer Plastikflasche angewendet werden.

Um die volle Wirkung zu entfalten, sollte die Flaschenöffnung etwa den Umfang des Abflussrohrs haben. Die Flasche wird mit heißem Wasser und Seife gefüllt. Die Flaschenöffnung wird auf den Ausguss gedrückt und das Wasser mit Kraft pumpend aus der Flasche gepresst. Durch den erzeugten Druck können sich Ablagerungen abtrennen und im Abfluss verschwinden.

5. Letzte und effektive Lösung: Siphon demontieren

Meistens hängen im Siphon die Schmutzreste, die die Verstopfung verursachen. Die Ursache sollte dort bekämpft werden, wo sie hängen geblieben ist. Dabei können die heutigen Abflussrohre und Siphons im Handumdrehen selbst demontiert und wieder zusammengesetzt werden.

Bevor der Siphon geöffnet wird, ist es empfehlenswert, einen Eimer und einen Lappen unter die Spüle zu stellen. Beim Auseinanderbauen ist es wichtig die Reihenfolge und Ausrichtung der Dichtungen genau zu beachten. Beim Einsetzen müssen diese an gleicher Stelle sein, ansonsten kann ein Wasserschaden entstehen. Nachdem der Siphon aufgedreht wurde, kann mit einer Bürste das Innere des Rohres gereinigt werden.

6. Cola als ultimatives Reinigungsmittel

Wer weder Saugglocke, noch Essigreiniger zu Hause parat hat und zudem handwerklich unbegabt ist, kann die Variante mit der Cola ausprobieren. Cola ist bekannt dafür, dass es über einen längeren Zeitraum angewendet, Stoffe zersetzen kann. Einfach Cola in den verstopften Abfluss gießen und warten. Dann mit Wasser nachspülen.

 



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *