Skip to main content

4K Fernseher - Vergleich & Ratgeber 2019

4K Fernseher

Bei einem 4K Fernseher geht es in erster Linie um die Auflösung und Bildqualität. Der hochauflösende Standard übertrifft die Full HD-Auflösung, die ihr von den geläufigen Bildschirmen kennt. Im Prinzip erreichen 4K TV-Geräte ein doppelt so gutes Bild im Vergleich zum 2K-Bildschirm. Internet Videoanbieter und Kinos stellen allmählich auf 4k-Qualität um und sorgen dafür, dass die Nachfrage der 4K Fernseher im Handel steigt. Im folgenden Ratgeber nehmen wir die wichtigsten Zusatzfeatures und Funktionen unter die Lupe. In diesem Zusammenhang kommen wir auf die entscheidenden Kriterien beim Kauf zu sprechen.

Samsung NU7179 138 cm (55 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV) Philips 55PUS7303/12 139 cm (55 Zoll) LED (Ambilight, 4K Ultra HD, Triple Tuner, Smart Fernseher) LG 55UK6300LLB 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV) Sony KD-55XE7004 Bravia 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, High Dynamic Range, Triple Tuner, Smart-TV) Sony KD-55XF7596 Bravia 139,7 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, 4K HDR, Android Smart TV) Schwarz Panasonic TX-55FXW724 55 Zoll UHD 4K Fernseher (LED TV, Quattro Tuner, Smart TV, Alexa Sprachsteuerung) Hisense H55NEC5205 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Modell Samsung NU7179 138 cm (55 Zoll) LED Fernseher (Ultra HD, HDR, Triple Tuner, Smart TV)Philips 55PUS7303/12 139 cm (55 Zoll) LED (Ambilight, 4K Ultra HD, Triple Tuner, Smart Fernseher)LG 55UK6300LLB 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, 4K Active HDR, Smart TV)Sony KD-55XE7004 Bravia 139 cm (55 Zoll) Fernseher (4K Ultra HD, High Dynamic Range, Triple Tuner, Smart-TV)Sony KD-55XF7596 Bravia 139,7 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, 4K HDR, Android Smart TV) SchwarzPanasonic TX-55FXW724 55 Zoll UHD 4K Fernseher (LED TV, Quattro Tuner, Smart TV, Alexa Sprachsteuerung)Hisense H55NEC5205 138 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Bewertung - - - - - - -
Anbieter

515,00 €

665,48 €

559,99 €

720,00 €

669,00 €

899,00 €

499,00 €

Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot

Zufrieden mit diesem Vergleich?
Dann teile diese Seite mit deinen Freunden:

4K Fernseher-Ratgeber: So wählst Du das richtige Produkt

Welches Gerät ist für wen geeignet?

4K gilt als offizieller Nachfolger von Full-HD – 1080 p. Sprechen wir von einem 4K Fernseher, meinen wir Ultra HD 4k oder UHDTV. Im Endeffekt kommt die Auflösung auf 4096 × 2160 Pixel. Mit der Bezeichnung UHD ist die Bildschirmauflösung 3840 × 2160 Pixel gemeint. So ist der Ultra HD TV der Nachfolger des bekannten FULL HD TV Standards, den die meisten von der heimischen Mattscheibe kennen. Die neuesten Ultra-HD 4K Geräte liefern ein deutlich schärferes Bild. Die Geräte kommen auf eine Auflösung von 7680 × 4320 Bildpunkten. Zu Recht sprechen Experten beim Ultra HD 4 K von der Spitze des Eisbergs.

Wann sind 4K Fernseher sinnvoll?

Nun stellen sich viele Verbraucher die Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, einen 4K Fernseher zum jetzigen Zeitpunkt zu kaufen. Der Wunsch steigt, sich echtes Kino-Feeling ins heimische Wohnzimmer zu holen und der Auflösung sowie der Bildwiedergabe mit 4K näher zu kommen. An dieser Stelle sollte einmal deutlich werden, dass sich der Markt in der Bildschirmauflösung in einer Entwicklungsphase befindet. Das bedeutet: Es gibt einige sehr hochwertige 4K Fernseher in 65 Zoll und in 55 Zoll. Die Auswahl an 4K Inhalten kann es noch nicht mit den geläufigen Full HD Filmen und Videos aufnehmen. Das dürfte sich in den nächsten Jahren ändern.

Einige der Pay-TV Anbieter wie Sky liefern einzelne Spartenkanäle und Bundesligaspiele in dieser Auflösung. Das gilt auch für den ein oder anderen Teleshopping-Sender. Nutzer, die über die bekannten Anbieter wie Amazon Video oder Netflix streamen, dürften da mehr auf ihre Kosten kommen. Für ein Premium-Abo gibt es zum Beispiel eine höhere Bandbreite für 4K-Inhalte.

Achtung: Dafür solltet ihr auf eine sehr schnelle Internetleitung zurückgreifen. Andernfalls wird es sehr lang dauern, bis ihr einen vollständigen Film oder eine Serie geladen habt.

Wenn die hochauflösenden 4k Filme kaufen und auf seinem TV-Gerät ansehen möchtet, braucht ihr den passenden UHD Blu-ray-Player. Einige Spielekonsolen wie die XBox integrieren diesen Player.

Welche Marke ist die beste?

Das breit gefächerte Angebot der 4K TV Geräte kann noch nicht mit der Masse mithalten, bietet aber eine sortierte Auswahl hochauflösender Bildschirme. Besonders beliebt sind die 4k Fernseher in 55 Zoll und 65 Zoll. Die Nutzer freuen sich nicht nur über ein ultrascharfes Bild, sondern auch über eine entsprechend große Bildschirmdiagonale.

Es versteht sich von selbst, dass die Bildschirmriesen ab 55 Zoll in dieser Auflösung einen entsprechend hohen Preis aufrufen. Zu den etablierten Marken in diesem Bereich gehören Panasonic und Samsung. Diese Hersteller bieten zu einem fairen Preis hochauflösende Fernseher mit ordentlichen Bildschirmdiagonalen. So gibt es das TV-Gerät mit einer 140 cm Bildschirmdiagonale für ungefähr 400 Euro. Wer am Preis schraubt, macht Abstriche bei den Features, sodass nicht jeder Fernseher die bekannten Apps bietet. Interessanter wird es erst ab einer Preisklasse jenseits der 700 Euro. Die Ausstattung und die Bedienung nimmt Form an ebenso wie die Aufnahmefunktionen und die Anschlüsse.

Wo kann man 4K Fernseher kaufen?

Gerade wenn es um den Kauf von 4K Fernseher geht, macht es Sinn, sich im Netz bei den großen Onlineshops und Elektroketten umzusehen. Je nach Saison und Schlussverkauf ergeben sich beträchtliche Rabatte auf die Ultra HD Modelle, die noch vor ein paar Jahren für viel Geld über die Ladentheke gingen. Heute ergeben sich lukrative Rabatte und ein Preisnachlass, wenn ihr euch für einen hochauflösenden Fernseher entscheidet. Grundsätzlich gibt es aber für jedes Budget den passenden Bildschirm in einer ordentlichen Auflösung.

Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Geräte?

Die Vorteile der 4K Fernseher ergeben sich auf den ersten Blick: Sie bringen eine vierfach höhere Auflösung mit im Vergleich zu dem geläufigen Standard, den die meisten von zuhause kennen. Im Gegenzug ist nur ein Teil der TV Inhalte überhaupt in dieser Qualität abrufbar. Wer sich mit Ultra HD TV-Geräten ausstatten möchte, sollte die Player, Streaming-Dienste und HD-Optionen prüfen.

Vorteile Nachteile
  • höherer Kontrast
  • sattere Farben
  • auf 65 Zoll mit feiner Pixelstruktur
  • im Handel noch Mangelware
  • limitiertes Bildmaterial in Ultra-HD
  • wenige Geräte liefern einen wirklich sichtbaren HDR-Effekt

Was muss man beim Kauf beachten?

Bevor ihr euch für einen 4k Fernseher in 65 Zoll entscheidet, solltet ihr im Wohnzimmer nachmessen, ob der Raum so viel Platz hergibt. Die althergebrachte Praxis, die vom Abstand zwischen Zuschauer und Fernseher spricht, verliert zunehmend an Bedeutung. Das haben wir den höheren Bildschirmauflösungen zu verdanken, sodass ihr heute 3840 × 2116 Bildpunkte nutzt. Dennoch sollte es möglich sein, mindestens 2 m Abstand zum Fernseher einzunehmen. Andernfalls würde das Pixelraster wie ein Fliegengitter aussehen und nicht wie ein hochauflösendes Bild.

Darüber hinaus solltet ihr HDTV Programme konsumieren. Der normale SD Standard wirkt auf einem riesigen Fernseher sehr unschön. Auch wenn in absehbarer Zeit keine vollständige Umstellung auf UHD zu erwarten ist, nimmt die Anzahl der Filme und Ausstrahlungen unentwegt zu. Die öffentlich-rechtlichen strahlen sporadisch ein paar 4k Sendungen aus. Abrufbar bei den UHD Fernsehgeräten ist diese Auflösung über die rote Taste direkt auf der Fernbedienung.

Beim Kauf entscheidet die Prozessorgeschwindigkeit über die Bildschirmqualität. Schließlich schalten wir nicht nur von Sender zu Sender. Wir rufen multimediale Angebote per Internet auf den Smart-TV. Das Fernsehgerät braucht in Zukunft mindestens einen Hard EMI Anschluss, der in der Lage ist, 60 Bilder pro Sekunde zu akzeptieren. Zu einer weiteren Pflicht gehört der Kopierschutz HDCP 2.2, wenn es um das Streamen der Ultra-HD Sendungen geht. Dieser gehört bei den meisten Geräten seit 2016 zu einem geläufigen Standard.

Welche Zusatzfeatures gibt es?

Mit einem Upscaler besteht die Chance, mehr aus der Bildschärfe herauszuholen. Er verbessert HDTV-Bilder auf das vierfache ihrer Auflösung. Dafür muss eine entsprechende Leistungsfähigkeit vorhanden sein, um ein schlechteres HDTV Signal für Details und Bildschärfe einzusetzen.

Ebenso spannend sind die 3D Fernseher, die das Auge mit einer räumlich aufgezeichneten Szene versorgen. So verlangt diese Funktion ein TV Gerät, das dreidimensionale Bilder mit einer doppelten Rechnerleistung aufbereitet und ausstrahlt. Von einem aktiven 3D Verfahren ist die Rede, wenn ihr mithilfe von 3D Brillen fernseht. Hierbei wird die räumliche Darstellung simuliert. Dann gibt es noch das passive 3D Verfahren, bei dem das Bild nicht durch die Brille, sondern durch passive Filterlinsen jedem einzelnen Auge zugeordnet wird. Ziel sollte es sein, dreidimensionale Bilder ohne Brille anzuschauen. Vorreiter in dieser Technologie sind Sony und Toshiba, die auf den jährlichen Unterhaltungsmessen immer wieder mit neuen Entwicklungen für Aufsehen sorgen.

Möchtet ihr zukünftig UHD-Material streamen sollte auch die Internetverbindung daraufhin ausgerichtet sein. So benötigt ihr eine schnelle DSL Leitung mit 25 Mb/s. Dann ist es möglich, das Maximum aus dem Smart-TV herauszuholen und das Angebot der Filme, Serien, Dokumentationen und TV-Sendungen entscheidend zu erweitern. Bestenfalls wird aus dem 4K Fernseher das multimediale Zentrum im Haus, das alle Funktionen der medialen Geräte zusammenbringt.