Skip to main content

Spielküche - Vergleich & Ratgeber

Sobald der Nachwuchs laufen kann, ist er meist auch recht schnell an den Dingen interessiert, die die Eltern im Alltag so tun. In Rollenspielen wird dann viel nachgespielt, was die Kinder täglich bei den Eltern sehen. Dieser Entwicklungsschritt ist völlig normal und sollte von den Eltern gefördert werden, da das Sozialverhalten gestärkt wird. Für Rollenspiele gibt es viele Möglichkeiten, wie zum Beispiel einen Kaufmannsladen, einen Kinder-Werkzeugkasten oder auch eine Kinderküche. Wir zeigen in diesem Artikel über Kinderküchen, welche Vor- und Nachteile es bei verschiedenen Modellen gibt und worauf beim Kauf zu achten ist.

Vergleich Ratgeber

Zufrieden mit diesem Vergleich?
Dann teile diese Seite mit deinen Freunden:

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Spielküche-Ratgeber: So wählst Du das richtige Produkt

Was ist eine Spielküche?

Spielküchen sind kleine Küchen (meist auf rund 1-2qm), die speziell für kleine Kinder entworfen und gefertigt und natürlich nicht zum Kochen, sondern ausschließlich zum Spielen geeignet sind. Solche Küchen gibt es in vielerlei Variationen, Farben und Formen.

Während die Kinderküche früher meist aus Holz gefertigt war, gibt es heute auch viele Modelle aus Kunststoff. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, auf die wir noch eingehen werden.

Zubehör Kinderküche

Reichlich Zubehör, welches oft täuschend echt aussieht und den normalen Küchenwerkzeugen nachempfunden ist, sorgt dafür, dass den Kindern solch eine Kinderküche erst richtig Spaß und viel Freude bereitet. Während einiges Zubehör oft bereits beim Erwerb der Küche dabei ist, so kann man vieles auch nur nachkaufen. Insbesondere zusätzliche Spielzeuge, die Elektrogeräten nachempfunden sind und echten Geräten täuschend ähneln, sind leider oft nicht ganz billig (Küchenmaschine, Mixer, Mikrowelle, etc.). Die Vollausstattung einer Küche kann dann schnell 3-stellig kosten.

Kinderküche Holz

Die Kinderküche aus Holz ist die traditionelle Spielküche. Viele Eltern tendieren dazu, denn solch eine Holzküche macht optisch einfach meist einen wertigen Eindruck und der Trend geht sowieso wieder zum Holzspielzeug.

Vorteile Kinderküche Holz

Wie bereits ausgeführt sind Holzküchen meist hochwertiger als Modelle aus Kunststoff. Der feste Stand überzeugt; Kunststoffmodelle stehen oft etwas wackelig.

Aufgrund der hochwertigen Materialien und der Verarbeitung ist die Kinderküche aus Holz in der Regel langlebiger, als es eine Kunststoff Kinderküche ist. Oft halten Holzküchen viele Jahre, manchmal sogar mehrere Generationen lang. Nicht zuletzt, weil ein defektes Holzteil auch getauscht und der Küche ein neuer Anstrich verpasst werden kann, um sie optisch aufzuwerten.

Die Kinderküche aus Holz ist ökologisch in jedem Fall wertvoller als ein Kunststoffprodukt. Gerade in heutigen Zeiten ist dieser Aspekt sicherlich nicht von der Hand zu weisen.

Zu guter Letzt soll noch erwähnt sein, dass sich die Holzküche oft auch auf dem Gebrauchtmarkt zu einem guten Preis weiterverkaufen lässt, wenn sie von den eigenen Kindern nicht mehr bespielt wird.

Nachteile einer Kinderküche aus Holz

Zunächst sei der Nachteil der recht hohen Kosten genannt. Holz ist inzwischen ein sehr teurer Werkstoff geworden und gerade Kinderspielzeug ist in der Regel aus Vollholz hergestellt. Auch die Zubehör-Teile aus Holz sind sehr preisintensiv.

Darüber hinaus sind in Lacken oft Schadstoffe enthalten. Falls Sie also eine lackierte Küche erwerben möchten, so achten Sie bitte darauf, dass Lacke auf Wasserbasis verwendet wurden. Diese sind normalerweise schadstoff-frei. Ein entsprechendes DIN Siegel zeigt, dass der TÜV die Qualität der Küche abgenommen hat.

Die Spielküche aus Kunststoff

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten, echte Küchen in der Form nachzubilden, sind Spielküchen aus Kunststoff inzwischen nicht mehr aus den Geschäften wegzudenken.

Vorteile einer Kunststoffküche

Kunststoffe lassen sich in jede Form und jede Farbe bringen. Dadurch lassen sich sehr „echt“ aussehende Küchen mit geringem Aufwand herstellen.

Dieser geringere Aufwand schlägt sich meist auch in einem günstigeren Preis nieder. Gerade Eltern, die sowieso jeden Pfennig umdrehen müssen, werden dankbar sein, weniger Geld in die Hand nehmen zu müssen. Auch das Zubehör ist, wenn man bei Kunststoff bleibt, in der Regel günstiger zu erwerben.

Kunststoffküchen lassen sich gut reinigen, da sie sich mit einem nassen Lappen meist einfach abreiben lassen.

Nachteile einer Kinderküche aus Kunststoff

Leider ist eine Küche aus Kunststoff lange nicht so stabil, wie es eine aus Holz ist. Nicht nur die Standfestigkeit ist oft geringer, auch die Haltbarkeit der einzelnen Teile. So härtet der meiste Kunststoff nach ein paar Jahren aus und bricht unter Umständen.

Kunststoff kann unter Umständen Weichmacher enthalten, der schädlich ist. Auch hier gilt, dass Eltern auf die entsprechenden Siegel der Prüfgesellschaften achten sollten.

Welche Hersteller sind besonders bekannt?

Natürlich gibt es, wie so oft, zahlreiche Hersteller, die zudem auch noch viele verschiedene Modelle auf den Markt gebracht haben. Die Anzahl an Kinderküchen ist daher praktisch unüberschaubar.

Zu den bekannteren Marken zählen unter anderem Theo Klein, Miele, Kidkraft, Bosch, Haba, Tefal (Smoby) und Howa. Wie man sieht, sind die Anbieter zahlreich. Es ist daher sinnvoll, sich im Internet zu informieren und gegebenenfalls auch zu bestellen, denn der stationäre Handel kann alleine aus Platzgründen kaum mehr als eine Hand voll Spielküchen im Laden ausstellen.

In der Regel kann man darüber hinaus sagen, dass Markenhersteller wie Miele oder Bosch oft mehr Zubehör anbieten und dieses häufig auch sofort mit der Küche mitliefern. Dennoch haben natürlich gerade Spielzeuge von Markenherstellern auch ihren Preis.

Worauf beim Kauf einer Spielküche achten?

Egal ob Eltern sich letztlich für eine Holzküche entscheiden oder ein Modell aus Kunststoff bevorzugen: einige Kriterien gilt es zu berücksichtigen, damit die Freude am neuen Spielzeug der Kinder lange anhält.

Zunächst ist in jedem Fall wichtig, dass die neue Spielküche einen festen und sicheren Stand hat und außerdem solide verarbeitet ist. Dieses Kriterium ist unabhängig vom Preis in jedem Fall wichtig und lässt sich vermutlich am besten über die Bewertungen im Internet prüfen. Hierbei sollte man sein Augenmerk vor allem auf die negativen Bewertungen legen und prüfen, welche Mängel das Modell wohl haben könnte. Oft erkennt man bereits nach dem Lesen von 1 oder 2 Bewertungen, ob das Modell taugt.

Schadstofffreiheit ist ein weiteres wichtiges Thema. Völlig egal, ob es um die lackierte Holzküche oder um die Kunststoffküche geht: unseren Kindern sollte nur absolut schadstofffreies Spielzeug gut genug sein. Achten Sie daher auf Prüfsiegel, wie zum Beispiel TÜV, GS und vor allem die DIN Norm EN 71. Solche Auszeichnungen sind in der Regel ein Garant für schadstofffreie Qualität.

Im Übrigen bleibt die Wahl des Modells, egal ob Kunststoff oder Holz, natürlich Ihnen, Ihrem Geschmack und natürlich auch Ihrem Geldbeutel überlassen.

Fazit

Kinderküchen oder auch ein anderes Spielzeug für Rollenspiele sind eine tolle Möglichkeit, die sozialen Fähigkeiten des Kindes zu fördern. Mit unseren Tipps zum Kauf einer Spielzeugküche haben Sie alle nötigen Informationen an der Hand, um ein gutes Produkt zu erwerben und lange Freude daran zu haben.