Skip to main content

Intel Mainboard - Vergleich & Ratgeber 2019

Das Mainboard gehört in jeden Rechner. Es stellt die Grundlage von jedem Computer dar und ist für den einwandfreien Betrieb eines Computers unverzichtbar. Wenn sie es selbst einbauen möchten, müssen Sie sich auf jeden Fall mit den einzelnen Funktionen Ihres Rechners vertraut machen.

Der Einbau eines Intel Mainboards gelingt im Normalfall recht einfach. Auf dem Mainboard selbst befinden sich Chips und Platinen. Daneben muss aber auch der Prozessor auf dem Mainboard angebracht werden und das sollte immer mit den richtigen Geräten vonstatten gehen. Sie sollten auf jeden Fall die Systemanforderungen bei Ihrem Rechner im Auge behalten.

ASRock 90-MXGVM0-A0UAYZ Mainboard Intel LGA1150-Sockel Aufrüstset schwarz ASUS 90MB0RE0-M0EAY0 Mainboard Intel LGA1151 Socket Aufrüstset schwarz MSI Mainboard X99A Tomahawk LGA2011-3 8X DDR4 3X PCIe 3.0x16 10x Sata3 1x M.2 2X USB 3.1 Gen2 ATX Asus B150M-C Mainboard Sockel 1151 (µATX, Intel B150, 4x DDR4 Speicher, 6x SATA 6Gb/s, 4x USB 3.0, 2x USB 2.0, PCIe 3.0) MSI X99A Xpower Gaming Titanium Hauptplatine Intel LGA 2011-3 Sockel MSI Mainboard Z170A SLI LGA1151 4x DDR4 max 64GB PCIe3.0 x16 1x M.2 6x Sata3 1x USB3.1 Gen2 6x USB3.1 ATX
Modell ASRock 90-MXGVM0-A0UAYZ Mainboard Intel LGA1150-Sockel Aufrüstset schwarzASUS 90MB0RE0-M0EAY0 Mainboard Intel LGA1151 Socket Aufrüstset schwarzMSI Mainboard X99A Tomahawk LGA2011-3 8X DDR4 3X PCIe 3.0×16 10x Sata3 1x M.2 2X USB 3.1 Gen2 ATXAsus B150M-C Mainboard Sockel 1151 (µATX, Intel B150, 4x DDR4 Speicher, 6x SATA 6Gb/s, 4x USB 3.0, 2x USB 2.0, PCIe 3.0)MSI X99A Xpower Gaming Titanium Hauptplatine Intel LGA 2011-3 SockelMSI Mainboard Z170A SLI LGA1151 4x DDR4 max 64GB PCIe3.0 x16 1x M.2 6x Sata3 1x USB3.1 Gen2 6x USB3.1 ATX
Bewertung - - - - - -
Anbieter

96,37 €

142,27 €

304,27 €

88,90 €

674,00 €

132,00 €

Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot

weitere Vergleiche

Zufrieden mit diesem Vergleich? Dann teile diese Seite mit deinen Freunden:

Intel Mainboard-Ratgeber: So wählst Du das richtige Produkt

Das Unternehmen Intel Corporation (von englisch Integrated electronics, dt. „integrierte Elektronik“) ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien. Es wurde 1968 gegründet und die Europazentrale befindet sich seit 1974 in München.

Was ist beim Intel Mainboard kaufen wichtig?

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zeigen, worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Intel Mainboard kaufen möchten:

  • Kompatibilität
  • Passgenauigkeit
  • Installation
  • Bios

Kompatibilität

Nach der Installation muss Ihr Rechner erkennen, dass sich etwas verändert hat. In den meisten Fällen geschieht das sofort und Sie müssen Einstellungen an dem Bios vornehmen, um die Platine korrekt zu installieren. Die Kompatibilität Ihres Rechners steht auf dem Spiel, wenn Sie ein falsches Mainboard einbauen. Zwar gelingt der Einbau recht einfach, aber die nötigen Anforderungen im Rechner wie zum Beispiel das Netzteil betreffend müssen stimmen. Sie sollten sich also genau einlesen.

Passgenauigkeit

Mit dem Sockel für Ihr Intel Mainboard sollte es eigentlich keine Probleme geben. Die Sockel stimmen in der Regel immer überein, sodass Sie ein neues Mainboard an Stelle des alten einsetzen können. Wenn alles passt, können Sie nach dem Kauf auch einen guten Prozessor verwenden.

Installation

Natürlich müssen Sie für den Einbau Ihren Computer öffnen. Sie sollten dies nicht tun, solange Sie noch die Gewährleistung des Herstellers besitzen. Diese beträgt zwischen ein und zwei Jahren. Wenn Sie das Gerät dennoch öffnen, sollten Sie wissen, dass damit Gewährleistungsansprüche versiegen.

Bios

Besonders gut ist, wenn ein einfach zu bedienender Bios vorhanden ist. Sie fragen sich jetzt, was ein Bios ist? Damit stimmen Sie die einzelnen Geräte in Ihrem Rechner aufeinander ab. Sie rufen den Bios in der Regel mit einer bestimmten Tastenkombination auf. Im Normalfall ist das die Taste Entf auf Ihrer Tastatur.

Achten Sie daher unbedingt darauf vor bei dem Kauf Ihres Intel Mainboards diese Hinweise zu beachten!

Hersteller von Intel Mainboards

Wir sind bei unserem Intel Mainboard Vergleich auf die folgenden Hersteller gestoßen und wollen Ihnen diese nun näher bringen.

  • Asus
  • MSI
  • Gigabyte
  • ASRock

Es gibt einige Hersteller, bei denen Sie ein Intel Mainboard kaufen können. Nicht selten spielen die Hersteller eines Mainboards eine große Rolle. Die Hersteller im Intel Mainboard Vergleich legen sehr viel Wert auf Neuerungen, die Sie an Sie als Käufer weitergeben können. Sie können sich hier einen kleinen Überblick in unserem Intel Mainboard Vergleich verschaffen:

ASUS

ASUS gehört schon lange zu den Herstellern, bei denen Sie ein Intel Mainboard kaufen können, das überaus leistungsstark ist. Sie wollen gern zocken und benötigen dabei höchste Anforderungen? Dann ist ASUS perfekt für Sie. Allerdings müssen Sie hier damit rechnen etwas mehr l zu investieren.

MSI

MSI ist ein Intel Mainboard Hersteller, der sowohl Mainboards für geringe Ansprüche vertreibt, aber auch für höchste Anforderungen. Die Preise von MSI bewegen sich im Mittelfeld

Gigabyte

Sie haben nicht viel Geld zur Verfügung, wollen aber dennoch Ihren Rechner optimieren? Dann sollten Sie den Hersteller Gigabyte in Betracht ziehen. Hier müssen Sie aber damit rechnen, dass das Mainboard Ihre Anforderungen nicht erfüllt. So könnte der Rechner langsamer werden.

ASRock

Ein weiterer Hersteller, der hochwertige und natürlich auch günstige Intel Mainboards anbietet ist ASRock. Von diesem Hersteller bekommen Sie ein Mainboard, das Ihre einfachen Anforderungen beim Office PC mit Bravour erfüllen wird.

Wozu wird ein Intel Mainboard benötigt?

Sie können unseren Intel Mainboard Vergleich verwenden, um Ihren Rechner auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Sie wollen ein neues Mainboard kaufen für Ihren Office PC? Dann sind Sie hier genau richtig.

Mainboards sind die Grundlagen im Rechner. Ohne diese kleinen Platinen kann der Rechner nicht laufen. Auf ihnen werden Bauteile wie der Prozessor und die Grafikkarte befestigt. Für den Einbau müssen Sie Einstellungen im Bios vornehmen und dabei sollten Sie Fachkenntnis besitzen.