Skip to main content

Digitalkameras - Vergleich & Ratgeber 2019

Die Auswahl an kompakten Digitalkameras ist schier grenzenlos. Ob Kompaktkamera, digitale Spiegelreflexkamera, Digicam und Bridgekamera: Einsteigern fällt angesichts dieser Fülle an Kameraformen die Entscheidung sichtlich schwer. Das mag daran liegen, dass alle Digitalkameras mit einem festen Objektiv zur Klasse der Kompaktkameras gehören. Die Größe und Ausstattung spielt erst einmal eine untergeordnete Rolle. Derzeit sind Hunderte Modelle auf dem Markt, die mit einer optimalen Bildqualität, Größe, einer einfachen Bedienung und hervorragenden Aufnahmen um die Gunst der Fotografen buhlen. Im Folgenden schauen wir genauer durch jedes Objektiv, um einen Überblick über die Qualität, die Funktionen und die Bedienung der digitalen Kameras zu bekommen.

Sony DSC-HX60 Digitalkamera (20,4 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, Exmor R CMOS Sensor, NFC/WiFi) schwarz Canon IXUS 185 Digitalkamera (20 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LCD Display, HD Movies) schwarz Canon IXUS 185 Digitalkamera (20 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LCD Display, HD Movies) rot Sony DSC-W830 Digitalkamera (20,1 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LC-Display, 25mm Carl Zeiss Vario Tessar Weitwinkelobjektiv, SteadyShot) schwarz Sony DSC-WX350 Digitalkamera (18 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, NFC, WiFi) schwarz Canon IXUS 185 Digitalkamera (20 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LCD Display, HD Movies) silber Canon PowerShot SX620 HS Digitalkamera (20,2 Megapixel, 25-fach optischer Zoom, 50-fach ZoomPlus, 7,5cm (3 Zoll) Display, opt Bildstabilisator, WLAN, NFC) schwarz
Modell Sony DSC-HX60 Digitalkamera (20,4 Megapixel, 30-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, Exmor R CMOS Sensor, NFC/WiFi) schwarzCanon IXUS 185 Digitalkamera (20 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LCD Display, HD Movies) schwarzCanon IXUS 185 Digitalkamera (20 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LCD Display, HD Movies) rotSony DSC-W830 Digitalkamera (20,1 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LC-Display, 25mm Carl Zeiss Vario Tessar Weitwinkelobjektiv, SteadyShot) schwarzSony DSC-WX350 Digitalkamera (18 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) LCD-Display, NFC, WiFi) schwarzCanon IXUS 185 Digitalkamera (20 Megapixel, 8x optischer Zoom, 6,8 cm (2,7 Zoll) LCD Display, HD Movies) silberCanon PowerShot SX620 HS Digitalkamera (20,2 Megapixel, 25-fach optischer Zoom, 50-fach ZoomPlus, 7,5cm (3 Zoll) Display, opt Bildstabilisator, WLAN, NFC) schwarz
Bewertung - - - - - - -
Anbieter
Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot Angebot

weitere Vergleiche

Zufrieden mit diesem Vergleich? Dann teile diese Seite mit deinen Freunden:

Digitalkameras-Ratgeber: So wählst Du das richtige Produkt

Welches Gerät ist für wen geeignet?

Zunächst macht es einen Unterschied, ob ihr zu den Einsteigern oder zu den Profi-Fotografen gehört. Ein Anfänger wird wohl andere Ansprüche an seine Digicam stellen. Die Kamera als Geschenk rangiert in der Beliebtheitsskala weit oben, ist sie doch überall dabei, um das perfekte Selfie zu schießen oder einen wunderbaren Moment festzuhalten. Verfügt ihr bereits über Grundkenntnisse im Fotografieren und wünscht euch mehr Einstellungsmöglichkeiten und eine verbessere Bildqualität, seid ihr mit der digitalen Spiegelreflexkamera – kurz DSLR – bestens beraten. Eine Alternative wäre eine spiegellose Systemkamera.

Einer der größten Konkurrenten in den letzten Jahren sind die fotografierenden Smartphones. Sehen wir uns weiter im unteren Segment der Kompaktkameras um und vergleichen die Funktionen mit dem Smartphone, fallen nur wenige Unterschiede auf. Das mag ein Grund sein, warum die sehr günstigen Digitalkameras an Marktpräsenz verlieren. Das digitale Tagebuch verlangt nach dem Smartphone, das wir immer dabei haben. Gerade die bekannten Marken wie Samsung und Apple können schon lang mit den Leistungen der Kompaktkameras mithalten.

Geht es ein Level nach oben in die Kategorie der edlen Kompaktkameras, liefern diese Geräte einen größeren Sensor und eine bessere Bildqualität. Ausstattung, Bild und Handlichkeit bilden einen entscheidenden Kompromiss. So sichern sich die kleinen Kompakten ihren Platz zwischen der großen Kompaktkamera und dem Smartphone.

Welche Marke ist die beste?

Eine vollständige Auflistung der besten Digitalkamera-Marken ist unmöglich, da sich der Markt in einem Wandlungsprozess befindet. Dennoch gibt es die Platzhirsche und die bekannten Labels, die im Fotosegment einen sehr guten Ruf bei Einsteigern und Profis genießen. Dazu gehören unter anderem

  • Panasonic
  • Sony
  • Canon
  • Fuji
  • Nikon

Einer Vorteile der Digitalkameras gegenüber den Smartphones ist der optische Zoom. Er gehört bei den Digicams zum Standard. Auch im Weitwinkel legt die Kamera zu, sodass sie Panorama-Bilder und Sonderformen besser abdeckt. Auch wenn die Smartphone-Hersteller einige Tricks einsetzen, verfügen die meisten Geräte nicht über einen echten Zoom und können in diesem Segment einfach nicht mit den Digitalkameras mithalten.

Wo kann man Digitalkameras kaufen?

Gemessen an dem Preis liegen im Segment der Kompaktkameras und digitalen Spiegelreflexkameras Welten zwischen den Modellen. Die günstige Digicam und ein edles Kompaktgerät trennt schon einmal der Faktor 10, wenn es um den Anschaffungspreis geht. Ihr solltet euch von Anfang an fragen, was ihr von eurer Digitalkamera verlangt. Eigentlich gibt es die Einsteigergeräte und die Allrounder der bekannten Marken in den führenden Elektromärkten zu einem akzeptablen Preis. Online bleibt zudem die Gelegenheit, einen Digitalkamera Vergleich anzustellen, um die Suche nach euren Kriterien auszurichten.

Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Geräte?

Wem es in erster Linie um die Bildqualität geht, der wird sich für die Spiegelreflexkamera entscheiden. Gerade mit abnehmenden Lichtverhältnissen gewinnt die SLR an Raum. Bleiben wir in den Grenzen dieser Digitalkameras, ist die Bildqualität vollkommen ausreichend. Sie erlauben ein unkompliziertes und unbeschwertes Fotografieren bei einer extrem handlichen Größe.

Was muss man beim Kauf beachten?

Nehmt euch bei der Entscheidung für die passende Digitalkamera Zeit und beschäftigt euch mit den Anschlüssen und den Funktionen. Ausgehend von den persönlichen Anforderungen könnt ihr dann feststellen, ob die Kamera zu euren Bedürfnissen passt.

Die modernen Digitalkameras kommen laut Stiftung Warentest auf bis zu 48 Millionen Pixel. Gemeint sind die Bildpunkte. Nun könnte man denken, dass mit der Anzahl der Bildpunkte die Qualität der Bilder steigt. Diese Ansicht ist vollkommen überholt. Mit einer hohen Pixelzahl erhöht sich auch die Gefahr von Bildrauschen. Dabei kommen die Informationen für die Farben und die Helligkeit durcheinander. Deutlich wird das Ganze in einem „grießeligen“ Bild. Beim Kauf einer Digitalkamera solltet ihr Wert auf hochwertige und aufeinander abgestimmte Komponenten legen, wie der Bildsensor, das Objektiv, die Software und der Aufnahmechip. Demnach sollte die Auflösung zum Format und zur Größe des Bildsensors passen.

Viele haben sich beim Fotografieren an einen automatischen Sucher gewöhnt, den es in vielen Fotoprogrammen beim Smartphone gibt. Damit ergibt sich ein wesentlicher Vorteil: Das Bild gelingt klar und deutlich. Wobei der Sucher bei den Kompaktkameras bis zu einem Drittel daneben liegt, sodass ihr diese Funktion für Nahaufnahmen nicht verwenden könnt.

Was ist wichtig bei einer Digitalkamera?

Kompaktkameras mit Zoomobjektiv lassen sich für unterschiedliche Aufnahmesituationen verwenden. Anfänger und Hobbyfotografen finden mit dieser Digitalkamera das passende Fotozubehör. Die Systemkamera richtet sich primär an die Profis und die ambitionierten Fotografen. Hier könnt ihr die Objektive wechseln und erreicht über eine feste Brennweite eine höhere Bildstabilität und Qualität.

Die Kompaktkameras und Digitalkameras im höheren Preissegment bilden eine Alternative zwischen den System- und den Kompaktmodellen. Sie sind als Bridgekameras besonders beliebt. Wer es auf kreative und hochwertige Fotos abgesehen hat und erstes Einsteiger-Wissen mitbringt, wird mit der Bridgekamera glücklich.

Gibt es spezielle Digitalkameras für Kinder?

Mit einer Digicam für Kinder haben schon die Kleinsten die Möglichkeit, ihre Welt in Bildern festzuhalten. Hersteller wie VTech und easypix haben einen festen Platz im Fotosegment, da sie eine überzeugende Qualität an einen fairen Preis und eine kinderleichte Bedienung binden. Im Handel verfügbar sind Unterwasser Digitalkameras mit einem Display auf der Rückseite, Stative und Kinderkameras für Kleinkinder. Diese Digicam verfügt über einen stoßfesten und robusten Aufbau, der eine härtere Gangart verträgt.

Die kleinen Hände finden an der Seite sicheren Halt und können die Digitalkamera gut festhalten. An der Seite befinden sich breite, farbige Tasten, um das Foto auszulösen. Die modernen Digitalkameras verfügen über eine Zoom-Funktion, einen LCD-Farbdisplay, eine Auflösung von zwei Megapixeln in Kombination mit einem internen Speicher, auf dem Hunderte Fotos Platz finden. Dabei sollten die Bedienelemente auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt sein.